Tremolo Filmset

equalizent unterstützt Film-Projekt – Interview mit dem Team von “Tremolo”

Bis zum 28.2.2021 können alle Interessierten die Crowdfunding-Kampagne für “Tremolo” unterstützen!

“Tremolo” ist ein Musik-Spielfilm für Gehörlose und Hörende. Die Geschichte handelt von dem tauben Burschen “Aron”, der mit seinem hörenden Vater die gemeinsame Liebe zur Musik entdeckt. Der Film von Studierenden aus Darmstadt soll ein Inklusionsprojekt werden, und entsteht in Zusammenarbeit mit Gehörlosen. Der Hauptdarsteller, Ben Kermer, ist selbst taub und seine ebenfalls taube Mutter berät das Film-Team.

Ben Kermer legt seinen Kopf auf das Klavier
Der gehörlose Ben Kermer spiel die Hauptrolle “Aron”.

Bei equalizent leben wir das Miteinander von tauben und hörenden Menschen jeden Tag. Weil wir diesen Ansatz auch in dem Film-Projekt sehen, haben wir uns entschlossen den Film finanziell zu unterstützen – und ein Interview mit dem Team zu führen. Der Film ist gerade in der Vorproduktion. Gedreht wird ab Ende Mai. Das Team sucht noch Cast, Location – und weitere Finanzierung. Hier kannst auch du unterstützen.

INTERVIEW

equalizent:
Für equalizent ist die gleichberechtigte Zusammenarbeit von tauben und hörenden Menschen sehr wichtig. Wie läuft das bei euch im Film?

Laura Kobisch, Produzentin:
Für unser Team war es von Anfang an klar, dass unsere taube Hauptrolle auch von einem gehörlosen Schauspieler gespielt wird. Es gibt schon genug Produktionen, in denen es um Gehörlose ging, wo jedoch Hörende die Rollen verkörperten. Gehörlose haben genau so viel Schauspieltalent wie Hörende. Als junge Generation von Filmemacher*innen haben wir da ein großes Stück beizutragen.

Tremolo Film Team
Filmstudierende der Hochschule Darmstadt drehen den Film “Tremolo”. Im Bild v.l.n.r. Leonard Mink (Regie), Laura Kobisch (Produktion), Laura Köhler (Kamera), Jorin Gundler (Schnitt).

equalizent:
Wer sind die tauben Menschen, die mitarbeiten, und in welchen Rollen bzw. Funktionen?

Leonard Mink, Regie:
Ben Kermer, unser Hauptdarsteller, ist taub. Bens Mutter, Susanne Kermer, unterstützt uns ebenso in vielen Fragen. Sie hat zum Beispiel den Text in unserem Crowdfundingvideo gebärdet. Desweiteren möchten wir das Drehbuch mit mehreren Gehörlosen vollenden. In einzelnen Rollen am Set, wie zum Beispiel in der Setfotografie, möchten wir mit weiteren Gehörlosen zusammenarbeiten.

equalizent:
Ben, laut einem Interview im Donau Kurier magst du eher Musik mit Bass als langsame Musik. Es gibt eine Szene im Trailer, in der du Klavier gespielt hast. Wie war es für dich das Klavier zu spielen?’

Ben Kermer, Hauptdarsteller:
Am Klavier ganz andere Vibrationen zu spüren, das war ganz interessant.

Dreharbeiten Tremolo Klavier
Dreharbeiten für den Trailer zu Tremolo

equalizent:
Gab es manchmal Missverständnisse? Könnt ihr ein besonders erhellendes oder lustiges Beispiel nennen?

Laura Kobisch:
Generell gab es mehrere schöne Erlebnisse, die uns menschlich einfach verbunden haben. Was genaues gibt es jedoch nicht. Es macht einfach besonders viel Spaß. Updates gibt es immer über unsere Facebook-Seite und über Instagram.

equalizent:
Danke für das Interview.

Laura Kobisch:
Vielen Dank für eure Unterstützung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *